Handhabung Kontaktlinsen

Hochsauerstoffdurchlässige formstabile Kontaktlinsen

Formstabile Kontaktlinsen sind aus speziell entwickelten Kunststoffmaterialien hergestellt. Sie sind flexibel, formstabil und sorgen so für höchste optische Qualität. Sie sind hoch sauerstoffdurchlässig –die Hornhaut des Auges wird dadurch immer mit dem notwendigen Sauerstoff versorgt. Die Wölbung der flexiblen Kontaktlinse wird von Dr. Wolfgang Dusek auf Passform, ausgehend von einer Digital-Hornhautvermessung individuell gestaltet.

Die Vorbereitung zur Handhabung

Bitte denken Sie daran, vor jedem Berühren Ihrer Kontaktlinse die Hände gründlich zu reinigen und abzuspülen. Bringen Sie Ihre Kontaktlinsen nie mit scharfkantigen Gegenständen oder den Fingernägel in Berührung. Vor dem Abnehmen oder Aufsetzen der Kontaktlinsen: Stellen Sie Kontaktlinsen-Behälter, Spiegel, Pflegemittel und bei Bedarf den Sauger griffbereit. Zu Ihrer Sicherheit sollten Sie das Waschbecken verschließen.

Das richtige Aufsetzen

Nehmen Sie bitte nur eine Kontaktlinse aus dem Behälter (zuerst für das Sehschwächere Auge) und setzen Sie diese gleich auf. Erst danach die zweite Kontaktlinse – das vereinfacht die Handhabung und schützt vor Verwechslung. Spülen Sie die Kontaktlinse mit der empfohlenen Lösung ab.

Legen Sie die Kontaktlinse auf die Zeigerfingerkuppe. Ziehen Sie mit dem Mittelfinger derselben Hand das Unterlid und dem Mittelfinger der anderen Hand das Oberkid auseinander.

Die Kontaktlinse leicht mit dem Zeigefinger direkt auf die Hornhaut des Auges (Pupille) aufsetzen. Danach können Sie die zweite Kontaktlinse auf das andere Auge aufsetzen.

Überprüfen Sie den richtigen Sitz der Kontaktlinse durch eine Sehprobe.

Das einfache Abnehmen

1. Methode

Halten Sie zum Auffangen der Kontaktlinse eine geöffnete Hand unter das Auge. Nun öffnen Sie das Auge so weit wie möglich. Zeigfinger am äußeren Lidwinkel ansetzen und in Richtung Ohr ziehen. Wenn Sie jetzt blinzeln fällt die Kontaktlinse in die geöffnete Hand.

cl_hart2a

2. Methode

Ergreifen Sie mit beiden Zeigefingern jeweils die Lidkante des Ober- und Unterlides und ziehen Sie sie etwas auseinander. Mit dem Zeigefinger das Oberlid (unter leichtem Druck auf die Lidkante) nach unten schieben. Bei gleichzeitigem Druck auf das Unterlid löst sich die Kontaktlinse.

cl_hart2b

3. Methode

Bitte vergewissern Sie sich mittels Sehtest, dass die Kontaktlinse auf der Hornhaut sitzt. Dann den Vollsauger zentriert auf die Kontaktlinse aufsetzen. Ziehen Sie nun unter leichtem Kippen den Sauger mit der Kontaktlinse vom Auge weg. Durch leichtes seitliches Abziehen vom Sauger löst sich die Kontaktlinse.

cl_hart3

Nach Abnahme der Kontaktlinsen:

Reinigung

Legen Sie die Kontaktlinse immer mit der gewölbten Seite nach unten auf die Handinnenfläche und geben Sie einige Tropfen der empfohlenen Reinigungslösung darauf. Reiben Sie die Kontaktlinse mit der Fingerkuppe ca. 30 Sekunden gründlich ab.

cl_hart4

Abspülen

Spülen Sie die Kontaktlinse mit der empfohlenen Abspüllösung gründlich von beiden Seiten ab. Überzeugen Sie sich an einer Lichtquelle, dass die Kontaktlinse absolut sauber ist.

Aufbewahren im Kontaktlinsenbehälter

Die Lagerung in der speziellen Aufbewahrungs- und Desinfektions-Lösung ist eine wesentliche Voraussetzung für den gleich bleibend guten Tragekomfort Ihrer formstabilen Kontaktlinsen. Füllen Sie den Behälter jedes Mal, bevor Sie die Kontaktlinsen einlegen, bis zur Markierung mit frischer Aufbewahrungslösung. Kontaktlinsenbehälter mit Wasser gründlich ausspülen.

cl_hart5

So vermeiden Sie, dass Ihre Kontaktlinsen vertauscht werden: Legen Sie die rechte Kontaktlinse (meist in einem leichten Grün) nach dem Abnehmen direkt in Körbchen/Kammer „R“; legen Sie die linke Kontaktlinse (meist in einem leichten Blau) in Körbchen/Kammer „L“ oder „♥“.

Proteinreinigung

Je nach Tränenkondition kann es erforderlich werden, einmal pro Woche oder alle 14 Tage, je nach Rücksprache und Empfehlung, eine zusätzliche Proteinreinigung durchzuführen.

Nach jeder Proteinreinigung müssen Kontaktlinsen aus modernen hochsauerstoffdurchlässigen Materialien gründlich abgespült werden und mindestens vier Stunden in die empfohlene Aufbewahrungslösung eingelegt werden damit die Kontaktlinsen wieder gut benetzbar sind.

Gebrauchte Lösungen nach jeder Anwendung wegschütten!


Weiche Kontaktlinsen

Weiche Kontaktlinsen nehmen Flüssigkeit auf und speichern diese, dadurch bleiben sie weich und geschmeidig. Ein hochwertiges Kunststoffmaterial lässt sie „atmen“ und versorgt dadurch die Hornhaut des Auges mit dem notwendigen Sauerstoff. Die Wölbung der Kontaktlinse wird von Dr. Wolfgang Dusek auf Passform, ausgehend von einer digitalen Vermessung der Hornhaut optimal an die Form der Hornhaut angepasst. So spüren Sie die Kontaktlinse selbst beim Aufsetzen kaum.

Die Vorbereitung zur Handhabung

Bitte denken Sie daran, vor jedem Berühren Ihrer Kontaktlinse die Hände gründlich zu reinigen und abzuspülen. Bringen Sie Ihre Kontaktlinsen nie mit scharfkantigen Gegenständen oder den Fingernägel in Berührung. Vor dem Abnehmen oder Aufsetzen der Kontaktlinsen: Stellen Sie Kontaktlinsen-Behälter, Spiegel, Pflegemittel und bei Bedarf den Sauger griffbereit. Zur Sicherheit sollten Sie das Waschbecken verschließen.

Die richtige Wölbung der weichen Kontaktlinse

Vor dem Aufsetzen sollten Sie Ihre weichen Kontaktlinsen kurz „unter die Lupe“ nehmen. Aufgrund der hohen Flexibilität der weichen Kontaktlinse kann es vorkommen, dass sie sich während der Handhabung umgestülpt hat – das heißt, die Innenseite der weichen Kontaktlinse ist außen.

Eine Möglichkeit, die richtige Wölbung zu beurteilen ist das vorsichtige Zusammenfalten der weichen Kontaktlinse zwischen Daumen und Zeigefinger. Die linke Abbildung zeigt die richtige Wölbung: Die Kontaktlinse faltet sich fast ohne Widerstand (wie zwei Muschelschalen) zueinander. Die rechte Abbildung zeigt die falsche Wölbung: Die Kontaktlinse setzt einen geringen Widerstand entgegen und legt sich an die Fingerspitzen an. Ein leichter Fingerdruck genügt, um wieder die richtige Wölbung zu erhalten.

cl_weich2

Eine zweite Möglichkeit, die richtige Wölbung zu beurteilen, ist die Form der Kontaktlinse. Ein leichtes Antippen mit dem Finger gibt der Kontaktlinse die richtige Wölbung zurück.

cl_weich3

Das richtige Aufsetzen

Nehmen Sie bitte zuerst nur eine Kontaktlinse aus dem Behälter und setzen Sie sie gleich auf. Erst danach die zweite Kontaktlinse. Diese Vorgangsweise vereinfacht die Handhabung und schützt die weichen Kontaktlinsen vor Austrocknung und Verwechslung.

Gehen Sie mit dem Auge so nah wie möglich an den Spiegel heran. Weitsichtige Personen sollten einen Vergrößerungsspiegel (Rasier- oder Schminkspiegel) benutzen. Legen Sie die Kontaktlinse auf den Zeigefinger und ziehen Sie mit den Mittelfingern das Ober- und Unterlid weit auseinander.

cl_weich4

Nun können Sie die Kontaktlinse mit leichtem Druck direkt auf die Hornhaut des Auges aufsetzen. Überprüfen Sie den richtigen Sitz der Kontaktlinse durch eine Sehprobe. Nun können Sie die zweite Kontaktlinse aufsetzen.

Sollte Ihnen die Kontaktlinse bei der Handhabung einmal vom Finger fallen, so spülen Sie sie zur Sicherheit vor dem erneuten Aufsetzen mit einer geeigneten Lösung nochmals gründlich ab. Verwenden Sie zum Abspülen nur die empfohlene Abspüllösung. Kommt es einmal vor, dass die Kontaktlinse nach ca. einer Minute noch als störend empfunden wird (Staubpartikel, umgestülpte Kontaktlinse etc.), dann bitte nochmals abnehmen, mit der empfohlenen Lösung Abspülen und wieder aufsetzen.

Das einfache Absetzen

Methode 1

Ziehen Sie wie beim Aufsetzen der Kontaktlinse Ober- und Unterlid auseinander. Fassen Sie dann mit den Kuppen von Daumen und Zeigefinger an die Linse und heben Sie sie durch leichtes Zusammenfalten vom Auge.

cl_weich4

Methode 2

Blicken Sie nach oben und ziehen Sie nur das Unterlid hinunter. Mit dem Zeigefinger wird nun die Linse leicht nach unten auf den weißen Teil des Auges geschoben und festgehalten. Jetzt lässt sich die Linse leicht mit den Kuppen von Daumen und Zeigefinger zusammenfalten und abnehmen.

cl_weich6

Die sichere Aufbewahrung

Bei weichen Kontaktlinsen ist ständige Feuchtigkeit eine wesentliche Voraussetzung für den Tragekomfort. Deshalb ist die Aufbewahrung in einer geeigneten Lösung von entscheidender Bedeutung. Füllen Sie den Behälter jedes Mal mit frische Lösung bevor Sie die Kontaktlinsen einlegen. Damit die Kontaktlinsen nicht zu lange außerhalb des Auges der Luft ausgesetzt sind empfiehlt es sich diese einzeln aus dem Behälter zunehmen und jeweils sofort auf auf das Auge zu setzen bzw. nach dem Tragen wieder einzeln abzunehmen und sofort in den Behälter zu legen.

So vermeiden Sie, dass Ihre Kontaktlinsen vertauscht werden: Legen Sie die rechte Kontaktlinse nach dem Abnehmen direkt in Körbchen/Kammer „R“; legen Sie die linke Kontaktlinse in Körbchen/Kammer „L“ oder „♥“.

cl_weich7

Proteinreinigung

Je nach Tränenkondition kann es erforderlich werden, einmal pro Woche oder alle 14 Tage, je nach Rücksprache und Empfehlung, eine zusätzliche Proteinreinigung durchzuführen.

Nach jeder Proteinreinigung müssen Kontaktlinsen gründlich mit Kochsalzlösung abgespült werden.

Gebrauchte Lösungen nach jeder Anwendung wegschütten!


Wichtige Hinweise und nützliche Tipps:

  • Vermeiden Sie jede Berührung der Kontaktlinse mit scharfkantigen Gegenständen.
  • Die Kontaktlinsen dürfen nicht mit Rasierwasser, Parfüm, Eau de Toilette, Deospray etc. in Berührung kommen. Wir empfehlen daher die Verwendung solcher Kosmetika nach dem Aufsetzen der Kontaktlinse auf das Auge. Beim Sprühen Augen schließen.
  • Verrutschen der Kontaktlinse ist kein Grund zur Beunruhigung. Es ist völlig ausgeschlossen, dass die Kontaktlinse „hinter das Auge“ verschwindet. Tasen Sie mit dem Fingern bei geschlossenen Lidern das Auge ab und machen Sie die Kontaktlinse ausfindig. Schauen Sie in die entgegen gesetzte Richtung und massieren Sie bei geschlossenen Lidern die Kontaktlinse vorsichtig in den Bereich des Augapfels, der vom Unterlid bedeckt wird. Danach können Sie die Linse gegebenenfalls mit dem Vollsauger vom Auge nehmen.
  • Wassersport setzt besondere Vorsicht voraus: Wasser kann die Kontaktlinse vom Auge spülen (Schwimmbrille benutzen).
  • Die Wirkung der Linse kann nur bei Verwendung eines kompletten, vom Kontaktlinsen-Spezialisten empfohlenen Pflegesystem garantiert werden.
  • Gebrauchte Lösungen entfernen: Um die optimale Pflege der Kontaktlinsen, den sicheren Gebrauch und die Wirksamkeit der Pflegemittel zu garantieren, muss nach jeder Anwendung die benutzte Lösung weggeschüttet werden.
  • Wenn die Kontaktlinse bei der Handhabung heruntergefallen ist: Kontaktlinse gründlich abspülen (mit der von Dr. Wolfgang Dusek empfohlenen Lösung).
  • Wenn die Kontaktlinse nach dem Aufsetzen Irritationen hervorruft (Staub etc.): Kontaktlinse abnehmen und abspülen.
  • Vom Kontaktlinsenhersteller angegebene Kontaktlinsen-Austauschzeiten dürfen nicht überschritten werden, da es sonst zur Beeinträchtigung des Sehvermögens kommen kann.
  • Vorsichtige Handhabung der Kontaktlinsen ist selbstverständlich. Denken Sie aber auch daran, falls Sie einmal eine heruntergefallene Kontaktlinse aufheben müssen: Vermeiden Sie jede Berührung mit scharfkantigen Gegenständen.
  • Reisen und Urlaub setzten einen ausreichenden Kontaktlinsen-Pflegevorrat über einen längeren Zeitraum voraus. Setzten Sie Ihre Pflegemittel keiner direkten Sonneneinstrahlung aus. Reservelinsen tragen dazu bei, dass Sie den Urlaub auch dann noch bis zum Ende genießen können, wenn die Linsen durch ein Missgeschick oder durch Verlust nicht mehr genutzt werden können.
  • Trockene Umgebung wie in ungünstig klimatisierten oder überheizten Räumen, im Auto oder Flugzeug, kann den Tragekomfort einschränken. Fragen Sie nach einer geeigneten Nachbenetzungs-Lösung.
  • Bei zu wenigen bzw. unvollständigen Lidschlägen kann ein trockenes Gefühl im Auge auftreten (z. B. beim Fernsehen, Bildschirmarbeit). Blinzeln Sie dann bewusst häufiger, um mit dem Lidschlag die Befeuchtung des Auges und der Kontaktlinse zu verbessern.